Zum Inhalt springenZur Suche springen

Konferenz

Informationswissenschaft im Wandel. Wissenschaftliche Tagung 2022

06. bis 07. Oktober 2022 im Haus der Universität Düsseldorf

Dankeschön für eine ausgezeichnete Konferenz!

Die Konferenzleitung Aylin Imeri, Katrin Scheibe und Franziska Zimmer sowie die anderen Mitglieder der Abteilung für Informationswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Annelise Volkmar und Mohamed Abdillah bedanken sich bei allen TeilnehmerInnen der Konferenz für die produktiven Vorträge und einen fachlich angeregten Austausch.

Die Veranstaltung Informationswissenschaft im Wandel. Wissenschaftliche Tagung 2022 fand vom 06. bis 07. Oktober 2022 in Düsseldorf (Haus der Universität) statt. Eine Konferenz ausgerichtet von der Abteilung für Informationswissenschaft in Düsseldorf.  Mit der Veranstaltung Informationswissenschaft im Wandel. Wissenschaftliche Tagung 2022 sollte die gesamte informationswissenschaftliche Forschung im deutschsprachigen Raum gewürdigt werden.




Informationswissenschaft ist im Wandel - und dabei insbesondere im Rheinland. Seit 2003 bis 2019 war Professor Wolfgang G. Stock Nachfolger von Professor Norbert Henrichs für den Lehrstuhl Informationswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die Grundpfeiler der traditionellen Informationswissenschaft bilden insbesondere thematische Schwerpunkte wie Archiv- und Bibliothekswesen, aber auch Suchmaschinen und Fachdatenbanken. Mit neuen Technologien und Informationssystemen, sowie gesellschaftlichen und kulturellen Wandel und Herausforderungen, sind thematische und methodische Veränderungen und Anforderungen innerhalb der Disziplin der Informationswissenschaft sichtbar. Heute sind Themen wie Open Science, Infodemie, Digitale Bibliotheken, Wissenschaftskommunikation, Künstliche Intelligenz (insbesondere Maschinelles Lernen), Virtuelle Realität, oder Social Media kein Fremdwort und somit auch nicht zu übersehen. Wir haben uns über praktische und theoretische Beiträge aus allen Fachgebieten der Bibliotheks- und Informationswissenschaft gefreut. Mögliche Themen waren:
 

  • Archiv-, Bibliotheks- und Dokumentationswissenschaft
  • Informationstechnologie
  • Wissensmanagement, Wissensrepräsentation, Informationsmanagement (z.B. Folksonomies)
  • Digitale und soziale Medien (z.B. Social Media Nutzung, Netzwerkanalysen)
  • Information Retrieval
  • Informationsarchitektur (z.B. Mensch-Maschine-Interaktion)
  • Szientometrie, Altmetrik, Bibliometrie, Offene Wissenschaft
  • Künstliche Intelligenz
  • Informationsverhalten
  • Informationsgesellschaft (z.B., Offene Daten, Informationsethik)
  • Informationswirtschaft

 

Insbesondere, da der Weg der Düsseldorfer Informationswissenschaft bald endet, waren Einreichungen die sich mit der Düsseldorfer Informationswissenschaft und einem der genannten Themen beschäftigen sehr willkommen.



Konferenzleitung

Dr. Aylin Imeri, Franziska Zimmer und Katrin Scheibe

Gefördert durch

Unterstützt durch

Verantwortlichkeit: